Gebetsanliegen 6. November 2018

Seit dem letzten Eintrag ist mehr als eine Woche vergangen. Das liegt zum einen daran, dass ich über das Wochenende in Reykjavík und Reykjanesbær war und zum anderen, dass der Blog für eine Weile nicht funktioniert hat.

Aber jetzt bin ich zurück! Vielen Dank für jedes Gebet! 😀

Dank

  • Für eine reibungslose Reise nach Reykjanesbær und Reykjavík und zurück
  • Wir haben einen absolut genialen „Global Leadership Summit“ erlebt! Ich bin so was von bereit, das Gelernte umzusetzen!
  • Die Leute in der Heilsarmee Reykjanesbær waren sehr dankbar, dass wir gekommen sind. Es ist schön, so viel Wohlwollen zu erleben 🙂
  • Viele Kinder im opið hús, heute kamen 23, davon einige aus der Schule im Quartier mit Lehrern. Sie werden wiederkommen 😀

Fürbitte

  • Dass wir das Gelernte vom „Global Leadership Summit“ wirklich umsetzen können
  • Die Kinder im opið hús
  • Einheit in den Gemeinden in Akureyri… In der Vergangenheit ist nicht alles rund gelaufen und wir wissen nicht genau, ob Schritte der Vergebung getan werden konnten. Aber wir sind EIN Leib und wollen zusammenarbeiten.
  • Ein achtzehnjähriger junger Mann aus dem Quartier, in dem wir wohnen, hat sich letzte Woche das Leben genommen. Die Familie, alle Freunde und Bekannten brauchen Gebet.
  • Eine Freundin von Lára hat suizidale Gedanken.
  • Die Heilsarmee Akureyri möchte in ihren leerstehenden Räumlichkeiten einen Schutzraum für Obdachlose einrichten. Dies muss von der Stadt genehmigt und finanziert werden, da die Heilsarmee nicht genügend finanzielle Mittel hat. Es wäre die einzige Einrichtung dieser Art in Akureyri und es gibt viele Drogen- und Alkoholabhängige, die keine feste Wohnung haben.